erster-termin.jpg

Der erste Termin

Beratung

Eine ausführliche Beratung ist uns ein besonderes Anliegen. Ihre individuellen Vorstellungen und Wünsche sind uns wichtig, deswegen nehmen wir uns viel Zeit, um Sie über die Möglichkeiten einer kieferorthopädischen Behandlung und den Ablauf zu informieren. Gerne beantworten wir Ihre Fragen. Dazu vereinbaren wir einen Beratungstermin mit Ihnen. Eine Überweisung ist nicht notwendig.

Zu Beginn eines Beratungstermins untersuchen wir zunächst den Kiefer und die Zähne des Patienten. Danach können wir Ihnen sagen, ob eine kieferorthopädische Behandlung indiziert ist oder nicht, und wann sie eingeleitet werden sollte.

Diagnostik

Eine individuelle Behandlung basiert auf detaillierten Informationen.
Um für jeden Patienten die Behandlung individuell planen zu können, benötigen wir detaillierte Informationen über die Zähne und die Stellung der Kiefer. Diese erhalten wir aus den diagnostischen Unterlagen:

Bei der Behandlungsaufnahme erstellen wir Abdrücke vom Ober- und Unterkiefer des Patienten, die anschließend in unserem Labor mit Gips ausgegossen werden. Die Gipsmodelle werden genau vermessen, um Abweichungen vom „Idealgebiss“ zu ermitteln und das Ausmaß der notwendigen Zahnbewegungen zu bestimmen.

Außerdem fertigen wir Röntgenbilder an.

Das Orthopantomogramm (OPG) zeigt den Ober- und den Unterkiefer. Mithilfe dieses Röntgenbildes können wir den Zustand und Vollständigkeit der Zähne, den Knochen und die Kiefergelenke beurteilen. Außerdem können wir die Position der noch nicht durchgebrochenen Zähne erkennen.

Das Fern-Röntgen-Seitenbild (FRS) ziehen wir unter anderem zur Analyse der Position von Ober- und Unterkiefer in den Gesichtsschädel, des Wachstumsmusters und der Winkel der Schneidezähne heran.

Um das Wachstumsstadium des Patienten zu ermitteln, werden in seltenen Fällen Röntgenaufnahme der Hand angefertigt. Diese erlauben es uns, den richtigen Zeitpunkt für die kieferorthopädische Behandlung zu ermitteln, denn in bestimmten Wachstumsphasen können Behandlungserfolge schneller erreicht werden als in anderen. Desweiteren kann mithilfe dieser Aufnahme die zu erwartende Körpergröße des Patienten errechnet werden.

Durch eine Veränderung der Unterkieferlage und der Frontzahnstellung verändern sich manchmal das Profil und die Mundpartie des Patienten. Digitale Fotos (frontal und im Profil) helfen uns unsere Entscheidung für oder gegen bestimmte Zahnbewegungen zu treffen.

Behandlungsplan

Auf Basis der Informationen aus den diagnostischen Unterlagen erstellen wir für jeden Patienten einen individuellen Behandlungsplan. Dieser Plan stellt die Grundlage für die kieferorthopädische Behandlung dar: Art, Umfang und Dauer der Behandlung sind nun ermittelt.

Gerne besprechen wir mit Ihnen die Ergebnisse unserer Auswertung, die geplante Therapie, die zum Einsatz kommenden Zahnspangen und die vorrausichtliche Behandlungsdauer. Kommen mehrere Therapiemöglichkeiten in Frage, diskutieren wir mit Ihnen die Vor- und Nachteile und finden die für Sie passende Behandlung.


kaubeu.de Agentur Webmarketing